top of page

Vielfalt und Kultur in Graz

Aller guten Dinge sind drei!

Dieser Redewendung folgend gab es gleich dreimal die Möglichkeit den spannenden Workshop mit Emmanuel Kamdem vom Verein Chiala zu besuchen. Den Anfang machten die Teilnehmer:innen in der Waagner-Biro-Straße, gefolgt von der Aigner-Rollett-Allee, bevor die Teilnehmer:innen der ENW Siedlung in der Unteren Bahnstraße den Abschluss bildeten. Emmanuel Kamdem ist Geschäftsführer und Gründer des Vereins Chiala, vielen insbesondere durch das jährliche Grazer Afrikafest bekannt.

Die zentralen Themen des Workshops waren Migration und Integration. Kamdem hat seine persönliche Migrationsgeschichte erzählt, von Erfahrungen und Gründen berichtet. Gemeinsam mit den Teilnehmer:innen wurde eine Vielzahl von Beweggründen für Migration gesammelt und zudem über persönliche Erlebnisse gesprochen. Neben dem Warum war auch das Wie ein zentrales Thema. Sowohl individuelle Gründe als auch große strukturelle Migrationsursachen wurden besprochen. Dabei stand insbesondere die Ausbeutung natürlicher Ressourcen des globalen Südens durch reiche Industrieländer im Fokus.

Den zweiten Teil des Workshops bildete der Themenbereich der Integration. Dabei wurden die Teilnehmer:innen vom Referenten animiert und darin bestärkt, Deutsch zu lernen, Freundschaften mit Österreicher:innen zu knüpfen und aktiv die eigene Komfortzone zu verlassen, ohne dabei die eigenen kulturellen Wurzeln zu verlieren.




bottom of page